CrystalCPUID

Benchmarks, Cooling, Modding usw.

Moderatoren: Holgimatz, Administration

CrystalCPUID

Beitragvon MaTze » 2007-11-30, 00:32

Anstelle von C&Q kann ich persönlich nur CrystalCPUID empfehlen. Man kann auch Spannungen unter den eigentlichen 1,1 V von C&Q auswählen sowie auch zwischen 3 Stufen wechseln.

Mit dem Programm lassen sich Multiplikator und Spannung je nach Lastzustand ändern. Also muss man erstmal die gewünschten Werte bzw. Taktraten und die möglichen Spannungen mit Prime auf Stabilität prüfen. Danach einfach in das Programm reintippen und fertig.

Hier mal ein Screenshot von meinen Einstellungen (HTT 229 MHz):

Bild

Es wird also zwischen folgenden Einstellungen gewechselt:

* niedrige Last (bis 80% Auslastung): 5 x 229 MHz = 1145 MHz @ 0,850 V
* mittlere Last (bis 90% Auslastung): 7 x 229 MHz = 1603 MHz @ 0,925 V
* hohe Last (ab 90% Auslastung): 10,5 x 229 MHz = 2405 MHz @ 1,150 V

Von der hohen zur mittleren Stufe wird unter einer Last von 50% zurückgeschaltet. Von der mittleren auf die niedrige Stufe dann unter 40%...

Muss man ein bisschen ausprobieren.

Man kann dann auch einfach eine Verknüpfung im Autostart hinterlegen, damit das Programm bei jedem PC-Start automatisch gestartet wird. Um es minimiert zu starten muss der Aufruf wie folgt aussehen:

"C:\Programme\CrystalCPUID412\CrystalCPUID.exe /RESI /CQ /HIDE"

C&Q muss glaube ich im Bios deaktiviert sein...

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 09:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

 

Zurück zu Overclocking & Modding



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron