GSlapt und SlackGrade

Hier findet Ihr Themen die sonst nicht passen

Moderatoren: Administration, Linux-Supporter

GSlapt und SlackGrade

Beitragvon pewa » 2006-07-05, 20:35

Hi gustel,

nachdem ich nach laaaaanger Zeit das neueste Slacki installiert habe - (keine Panik - nur zu "Fingerübungszwecken" - nichts schlägt Mandriva :P ), eine Frage:
da mir das Shellprogramm slapt-get zum Updaten von Slacki zu mühsam war ( du weisst, Konfigurationsgefrickel über /etc/slapt-get/slapt-getrc , all diese Dinge wie lokales Cache-Verzeichnis eintragen, Sourcen, FTP-Server, die ich auslassen will...würg... :D ), habe ich mir das graphische Frontend GSlapt gezogen - haut tadellos hin.

Nun meine Frage - hast du Erfahrung mit SlackGrade?
(Ich weiss, die Frage ist vermessen, weil du als alter KISS-Master ein Frickelfan bist... :roll: ;) )

Nach den Screenshots auf der Homepage http://slackgrade.sourceforge.net/
schaut das Ganze noch Petzikompatibler = deppeneinfacher als mein GSlapt aus.

Für Auskünfte dankt die Firma Pewa_Transporte_GmbH.... :cool:
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 21:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon gustel » 2006-07-07, 23:58

hi pewa - ich war ein paar tage unterwegs und komme erst jetzt dazu mal die posts durchzuarbeiten.

kiss - du hast es schon erraten - ist das gesetz der stunde! aber jedem tierchen sein plessierchen ... ;)

nein ich habe noch keine erfahrungen mit gslapt oder slackgrade gemacht. slapt-get ist alles was ich brauche.

momentan treibe ich mich aber mehr in fremden gewässern rum - nämlich mit yum (yellodog updater, modified). für ein projekt habe ich mir mal centos genauer angesehen. centos ist ein 100% kompatibler red_had_enterprise-clone - aus den originalsourcen kompiliert. centos verwendet wie fedora und rh yum als updater und ich muss ganz ehrlich sagen: insbesondere die zuverlässige auflösung selbst von umfangreichen dependecys und die tatsache das yum konsequent auf eine mirrorlist zugreift anstatt einen einzelnen server abzufragen sind sehr "nett". aber das wußtest du ja schon alles ...
mfg

gustel
Benutzeravatar
gustel
Boardinventar
Boardinventar
 
Beiträge: 553
Registriert: 2005-02-12, 22:07
 

Beitragvon pewa » 2006-07-08, 13:00

gustel hat geschrieben:...aber das wußtest du ja schon alles ...


Oh du alter Schmeichelgustel! :D

Da ich nix mit RH oder Fedora am Hut habe, ist mit - klaro - auch dein Yummi unbekannt.

Was richtig ist ist, dass beim verbesserten Knoppix-Clone Kanotix apt ebenfalls auf eine riesige Mirrorliste zurückgreift, die man auch nach Belieben ins Uferlose erweitern kann... ;)

Aber DAS wusstest du ja schon längst! :cool:

Ciao - Peter
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 21:22
Wohnort: !!Graz!!
 


 

Zurück zu Sonstige Distributionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron