WLAN-Karte unter Kanotix "installieren"

Hier findet Ihr Themen die sonst nicht passen

Moderatoren: Administration, Linux-Supporter

Beitragvon MaTze » 2005-04-19, 22:55

das ist die einzige festplatte, die ich noch gefunden habe - in meinem eigentlich pc ist ja die 160er...

folgende meldung kam nach dem "make config"

Linux kernel source directory [/usr/src/Linux-2.6.9]: <return>
'/usr/src/Linux-2.6.9 is incomplete or missing'
configuration failed
make: *** [config] Error1


hab geguckt, den ordner gibts wirklich nicht... somit hab ich es nochma mit der installation versucht - hat nun "teilweise" geklappt - beim boot ist dann leider bei "activating swap" nichts mehr passiert...
die festplatte scheint wirklich einen defekt zu haben... mal gucken was ich da schönes mache. per live-cd scheints jedenfalls nicht zu funktionieren.

@pewa: ich weiss, wer lesen kann ist klar im vorteil - aber auf grund meines internet-zugangs bin ich nicht die ganze zeit online, wenn ich mich hier durchs forum wurschtel - ich öffne neue threads und die enthaltenen links und gehe offline. somit habe ich das mit wiki/grundinstallation leider zu spät gelesen und nur die startseite auf gehabt ;)

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 09:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon pewa » 2005-04-20, 21:49

MaTze hat geschrieben: - aber auf grund meines internet-zugangs bin ich nicht die ganze zeit online, wenn ich mich hier durchs forum wurschtel - ich öffne neue threads und die enthaltenen links und gehe offline. somit habe ich das mit wiki/grundinstallation leider zu spät gelesen und nur die startseite auf gehabt ;)


:snowman:EGO TE ABSOLVO! :snowman:
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 21:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-20, 22:08

ich hatte die festplatte unter windows mit acronis in ext3 formatiert, per live-cd nochmals kanotix installiert und siehe da - es startet.

ABER

hört, hört - die geschichte "matze&linux" hat ein ende.

ich finde es einfach schön, hardware an meinen rechner anzuschliessen, eine setup.exe oder install.exe auszuführen und nach wenigen minuten ist die hardware einsatzbereit (in den meisten fällten) - und das habe ich nun mal bei windows.

mit linux verbinde ich im moment eher ARBEIT - fehlende kernels, nicht auffindbare dateien/ordner und eine flut an (für mich meist nicht verständlichen :P) fehlermeldungen.
ich habe heute nach weiteren tutorials zur installation dieser wlan-karte gesucht - ALLE waren unvollständig bzw. für einen anfänger wie mich absolut ungeeignet.

leider scheint es viele gute programme nur unter linux ->lauffähig<- zu geben - diese werde ich somit wohl nie zu gesicht bekommen.

naja, ich habe wenigstens einen kleinen einblick in die linux-welt bekommen - auch wenn mich dieser im gesamtbild nicht wirklich positiv beeindruckt hat (ich habe noch nie so auf gross&kleinschreibung achten müssen :P)...

trotzdem danke für die hilfe :)

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 09:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon pewa » 2005-04-20, 22:49

MaTze hat geschrieben:ich hatte die festplatte unter windows mit acronis in ext3 formatiert, per live-cd nochmals kanotix installiert und siehe da - es startet.


Okay - supi!
Was hast du da für die Zukunft gelernt?

Vergiss die linuxeigenen Partitionierer - partitioniere und formatiere immer mit Acronis!
Und formatiere immer in ext3!

Das haut bei uns Anfängern IMMER hin...! :top:

MaTze hat geschrieben:
mit linux verbinde ich im moment eher ARBEIT - fehlende kernels, nicht auffindbare dateien/ordner und eine flut an (für mich meist nicht verständlichen :P) fehlermeldungen.


So geht´s am Anfang allen!

Du hattest einen blöden Start mit dieser bescheuerten Formatierungsgeschichte - sonst kommt das Unverständnis erst NACH der Installation!!! :P

ich habe heute nach weiteren tutorials zur installation dieser wlan-karte gesucht - ALLE waren unvollständig bzw. für einen anfänger wie mich absolut ungeeignet.


Ich glaub´s dir, kann aber nicht mitreden, weil ich kein WLan verwende.
Laut Forumsberichten soll aber Mandriva und ähemm,...also,...ähhh,... Kanotix da recht brauchbar sein.

Aber ohne Witz, da Mandriva (Boxed Version) im Gegensatz zu Kanotix auch proprietäre Treiber verwendet, sollen dort die WLan-Karten tadellos erkannt und unterstützt werden (die bekannteren Marken halt, aber in dieser WLan-Kartenbranche wandelt sich alles rasend schnell... :???: )

MaTze hat geschrieben: naja, ich habe wenigstens einen kleinen einblick in die linux-welt bekommen - auch wenn mich dieser im gesamtbild nicht wirklich positiv beeindruckt hat


Was soll´s!

Laß´ es absitzen - in einigen Monaten schicke ich dir ein Bündel der neuesten und bestentwickelten Linuxdistris, dazu eine 120 GB-Seagate, - dann fängst du frohgelaunt mit einer ordentlichen Platte und Acronis im Gepäck neu an!

Ich wette, nicht jede Summe, aber einen Kasten Bier, dass du dann schon bald nicht mehr weißt, welches LinuxOS du dann als Zweitdistri neben XP verwenden sollst...O.K.?
Wette angenommen :?:

Brauchst nur JA schreiben und die Wette gilt!

Der um die Hälfte seiner Identität geschrumpfte R0V sei dein Zeuge... :grindev:
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 21:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-21, 12:43

ich habe eine auf kanotix besierend version, die mit einer ganzen hand voll wlan-tools bestückt ist - nennt sich "auditor". weil ich halt sachen wie kismet etc. mal ausprobieren wollte.
wenn ich nun eine andere linux distri nehme und die wlan-karte zum laufen bekomme, muss ich erstmal wieder die ganzen programme runterladen und einbinden - und das wird bestimmt auch wieder eine lustige sache.

ich werde mich auf jeden fall erstmal von linux fernhalten, in ein paar monaten werde ich dann bestimmt keinen grund mehr haben, nochmal linux zu installieren ;)

das mit der platte lass mal lieber :P
mal gucken, ob ich mich vielleicht doch nochmal da ran traue, aber im moment bin ich fest vom gegenteil überzeugt...

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 09:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon pewa » 2005-04-21, 13:04

You walk in a room,
A woman can feel the heat.
One look is a guarantee
Nights could be long and sweet.
The message is clear
Like nothing I've ever known.
But the more that I hear,
Forget about long-range plans
'Cause this man's got his own.

To get mixed up with a man who says never
May be big trouble, but then
I just could be the woman to take you
And make you never say never again.

Never, never say never again.
Never, never say never again.
Never, never say never again.
Never, never say never again.

You've got all the moves.
Ah, but baby I've got them too.
No matter your attitude or your mood
I'll come through.
The touch of your voice.
The feel of your eyes on me.
You leave me no choice.
Though I know there's danger there
I don't care, let it be.

To get it bad with a man who says never
May have no future, but then
I just could be the woman to reach you
And teach you to never say never again.

(And this woman should be admine...)

I'll beg you.
I'll get you.
I'll reach you.
I'll teach you.
I'll take you.
I'll make you.

Never say never again...
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 21:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon gustel » 2005-04-22, 11:15

Vergiss die linuxeigenen Partitionierer - partitioniere und formatiere immer mit Acronis!
Und formatiere immer in ext3!



aua, nein, bitte nicht! acronis ist gut wenn es darum geht blütenweiße ntfs-partitionen zu erstellen. unter linux nutzt man möglichst kernelmode-tools wie cfdisk und dateisysteme erstellt man mit z.b. mkreiserfs oder im schlimmsten falle mit parted.acronis kann zwar ext2/3 erstellen, aber diese dateisysteme haben erheblich mehr optionen als acronis nutzt - grade in bezug auf die journale bei ext3. für den beginner ist es natürlich sicherer/sinnvoller sich auf das setup-tool zu verlassen. und es ist wahrscheinlich sinnvoller zu beginn eine echte installation (also nicht von live-cd) durchzuführen - auf einer platte auf der nichts weiter zerschossen werden kann. wenn du noch einen anlauf starten willst, stehen wir dir gerne zur seite (ich hatte und habe bloß leider im moment etwas vie um die ohren ... )
mfg

gustel
Benutzeravatar
gustel
Boardinventar
Boardinventar
 
Beiträge: 553
Registriert: 2005-02-12, 22:07
 

Beitragvon pewa » 2005-04-23, 17:17

gustel hat geschrieben: für den beginner ist es natürlich sicherer/sinnvoller sich auf das setup-tool zu verlassen. und es ist wahrscheinlich sinnvoller zu beginn eine echte installation (also nicht von live-cd) durchzuführen


Schreib´ich doch - wir Anfänger tun uns einfach leichter mit einem Patitions-und Formatierungstool, welches man vorher von XP oder CD aus bedienen kann. :)
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 21:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon der_schreiner » 2005-04-23, 19:02

apt-get install ndiswrapper

cd /wo/hin/du/den/Treiber/willst
mkdir RT2500
cd RT2500/
wget ftp://ftp.a-link.com/wl54h/WL54driver2.2.6.0.zip
unzip WL54driver2.2.6.0.zip
rm -Rf Win9xMe Win2K RaLink2_RT2560.exe WL54driver2.2.6.0.zip
mv -f WinXP/* .
rm -Rf WinXP

ndiswrapper -i /wo/hin/du/den/Treiber/willst/RT2500/Rt2500.INF
ndiswrapper -m

modprobe ndiswrapper

dann noch /etc/network/interfaces machen:

z.B:

iface wlan0 inet static
address 192.168.1.5
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.1.1
wireless_essid schreiner
wireless_mode managed
wireless_key xxxxxxxxxx
wireless_channel 5

/etc/resolv.conf

nameserver <DNS vom Inet Anbieter angeben>
Benutzeravatar
der_schreiner
 
 

Vorherige


Ähnliche Artikel

 

Zurück zu Sonstige Distributionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron