WLAN-Karte unter Kanotix "installieren"

Hier findet Ihr Themen die sonst nicht passen

Moderatoren: Administration, Linux-Supporter

WLAN-Karte unter Kanotix "installieren"

Beitragvon MaTze » 2005-04-18, 10:11

ich hatte bei mir eine live-cd von kanotix eingeworfen und wollte eine wlan-karte zum laufen bringen. leider ist mir das nicht so ganz gelungen ;)

es handelt sich um eine ralink-pci-karte - ich hab dann die treiber-cd ins laufwerk gelegt und mal gestöbert - siehe da "linux os driver". da gibts zwei ordner - "module" und "utility". ich hab mich erstmal in den utility ordner bewegt und so eine art readme gelesen. folgendes steht drin:

How to compile
----------------------
This Configuration Utility Application was developed by Qt/X11 Free Edition.
You can install the Qt/X11 Free Edition development when install the Linux OS by
selecting the Qt/X11 development package or you can find it on Trolltech's website.

http://www.trolltech.com/
ftp://ftp.trolltech.com/qt/source/qt-x1 ... 2.1.tar.gz

After install the package then follow the steps.

1.) qmake -o Makefile raconfig2500.pro
2.) make


vor die "raconfig2500.pro" hatte ich noch den pfad (der oben im browser stand) vorgeschrieben - da er meinte, den pfad nicht zu finden, habe ich den utility ordner einfach mal ins root verzeichnis geschoben und dann einfach die beiden befehle (qmake... & make...) ausgeführt.
das hat sogar geklappt und er hat mir eine ausführbare datei erstellt - beim starten der genannten kam aber nur eine meldung "no device found" (oder so in der art ;))

daraufhin habe ich in den "module" ordner geschaut und mich da mit der readme beschäftigt.

1) SETUP SEQUENCE
======================================================================
a. $tar -xvzf RT2500STA-Linux-1.1.0.tgz
go to "./RT2500STA-Linux-1.1.0/Module" directory.

b. Use 'chmod' command to change access right of following script files :
'load', 'unload', 'Configure'

c. $make config # config build linux os version

d. $make all # compile driver source code

e. $load # load/insmod module(rt2500.o)

Note: Script functionality:
load load module to kernel
unload unload module from kernel
Configure retrive linux version



2) To BUILD UTILITY
======================================================================

a. go to the "./Utility" directory

b. run 'qmake -o Makefile raconfig2500.pro'
If qmake command is not found in your system, you can download the QT tool
'qt-x11-free-3.2.1' or later at
http://www.trolltech.com/

(qmake comes with RedHat 7.3 or later QT Package)

c. run 'make" to compile the utility source code.

d. After all, an execution file would be generated "RaConfig2500"
run "RaConfig2500" to config the driver as you want
.
.
.


und da beginnen die fragezeigen, ich habe keine ahnung mit welchen zusätzen ich mit "chmod" die zugriffsrechte ändern soll - weiterhin weiss ich nicht, WAS ich bei den rechten ändern soll.

punkt 2 habe ich ja eigentlich schon durchgeführt, nur bekomme ich beim ausführen der generierten datei halt eine fehlermeldung... bei der wlan-karte sind auch die leds aus - somit wird sie wohl noch nicht aktiviert worden sein...


bin ich einfach zu B_L_Ö_D oder ist diese anleitung so toll? okok, ich habe nicht viel mit linux etc. am hut - aber das sollte man doch trotzdem hinbekommen, oder ist es nicht möglich bei einer live-cd hardware hinzuzufügen?

jemand vorschläge?

danke :P

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon admine » 2005-04-18, 10:31

b. Use 'chmod' command to change access right of following script files :
'load', 'unload', 'Configure'


heißt, das eingeben:
Code: Alles auswählen
chmod +x load unload Configure

Damit werden Ausführ-Rechte auf diese 3 Scripte gesetzt.
Gruß admine :)
Erwarte immer das Unerwartete

..:: das Linux-Club-Wiki ::..
Benutzeravatar
admine
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 262
Registriert: 2005-02-18, 15:26
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-18, 12:15

schönen dank, das werde ich dann heute abend gleich mal versuchen, in die tat umzusetzen ;)
admine, du solltest solche anleitungen schreiben - bei den offiziellen sieht ja kein normalo wie ich durch ;)

ist das "chmod" allgemein zum ändern der rechte und das "+x" dann für die ausführrechte?
wie genau mache ich das denn mit der pfadangabe - ich scheine sie ja falsch geschrieben zu haben.
denn irgendwann ist auch der root-ordner (bzw. die ramdisk ;)) voll.

muss man nach der "installation" dann in alter windows-manier einen neustart machen (und die sitzung vorher speichern) oder dürfte das alles so funktionieren?

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon admine » 2005-04-18, 14:00

MaTze hat geschrieben:schönen dank, das werde ich dann heute abend gleich mal versuchen, in die tat umzusetzen ;)
admine, du solltest solche anleitungen schreiben - bei den offiziellen sieht ja kein normalo wie ich durch ;)
üben üben üben ;)
MaTze hat geschrieben:ist das "chmod" allgemein zum ändern der rechte und das "+x" dann für die ausführrechte?
genau ... üblich ist aber auch die Angabe von Oktalzahlen (mach ich persönlich nur damit)
Aber schau mal hier:
http://eva-marbach.net/handbuch/u-chmod.htm
MaTze hat geschrieben:wie genau mache ich das denn mit der pfadangabe - ich scheine sie ja falsch geschrieben zu haben.
denn irgendwann ist auch der root-ordner (bzw. die ramdisk ;)) voll.

Für Pfadangaben gibts die <tab>Taste ;)
Heißt: ersten und zweiten Buchstaben tippen <tab> das Verzeicnis wird vervollständigt.
So ersparst du dir Schreibfehler ... vorallem bei recht langen Verzeichnisnamen.
MaTze hat geschrieben:muss man nach der "installation" dann in alter windows-manier einen neustart machen (und die sitzung vorher speichern) oder dürfte das alles so funktionieren?
Linux ist kein Windos ==> nix Neustart erforderlich.
Es könnte nur möglich sein, dass der ein oder andere Daemon zu restarten ist.

PS: Du wirst noch ein toller Linux'er ... das seh ich schon ;)
Gruß admine :)
Erwarte immer das Unerwartete

..:: das Linux-Club-Wiki ::..
Benutzeravatar
admine
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 262
Registriert: 2005-02-18, 15:26
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-18, 14:32

mal gucken, wie weit ich dieses mal komme - ich berichte dann heute abend oder morgen.
hab den pfad eher aus dem browser kopiert und in die konsole eingefügt :roll:

admine hat geschrieben:PS: Du wirst noch ein toller Linux'er ... das seh ich schon ;)

danke für die blumen - trotzdem fürs erste nur mit live-cd ;)

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Re: WLAN-Karte unter Kanotix "installieren"

Beitragvon pewa » 2005-04-18, 16:17

MaTze hat geschrieben:bin ich einfach zu B_L_Ö_D oder ist diese anleitung so toll?


Hi M! ,

einen Kommentar dazu erspare ich mir!
Aber NICHT, weil ich dich für zu blöd halte!!!

Nur - bevor du dich ans Studium der Oktalzahlen machst wie unsere Großmeisterin hier, überlege dir lieber, ob du nicht noch in eine zweite Wasserkühlung für deine Dampfmaschine investieren willst... :bia:

Nein im Ernst - in der wunderbaren Welt von Linux wirst du sicher bald daraufkommen, WAS Linus Torvalds studiert hat - und damit auch verstehen WARUM er nur das studieren konnte und musste!

An Hand dieser tollen Anleitung weißt du jetzt, dass "Freiheit" in der Linuxwelt nicht im Sinne von "Freibier" gemeint ist (Programmierer sind deshalb fast immer blitzschnell radifett), sondern im Sinne von "Frei von jeglicher Logik ohne vorherigem IT-Studium".

In diesem Sinne - nocheinmal :drink:

P.S.:Bist nicht du auch ein IT-ler??? ;)
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 20:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-18, 16:46

WENN die beschreibung angemessen gewesen wäre, dann hätte ich das vielleicht auch so hinbekommen - aber so konnte ich ja nun wenigstens admine in die problematik involvieren ;) und da bin ich ihr auch sehr dankbar!

NOCH funktioniert meine wasserkühlung und eine zweite als ersatz brauche ich nicht - wenn das ding abbrennt kauf ich halt nen neuen ;)

mal schauen, wie gut ich als nicht linux-studierter weiterhin zurecht komme!

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-19, 15:51

das ganze war natürlich nicht erfolgreich:

versuche ich die rechte auf cd zu ändern, meckert er dort nur lese-rechte zu haben.
für die ramdisk ist das ganze wie gesagt zu gross (gibts eine möglichkeit, mehr platz zu schaffen?).
kopier ich mir die treiber unter windows auf festplatte, boote dann mit kanotix und versuche auf der hdd die rechte zu ändern, meldet er ein unbekanntes datei-system.

muss ich jetzt wirklich in meinem gerümpel noch eine festplatte suchen und kanotix installieren?
wenn ja:
* wie gross muss das ganze so sein?
* wieviel zeit kann ich für die installation einplanen?
* muss ich noch was besonderes beachten oder einfach auf "installieren" klicken und gut?

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon pewa » 2005-04-19, 16:10

MaTze hat geschrieben:wenn ja:
* wie gross muss das ganze so sein?
* wieviel zeit kann ich für die installation einplanen?
* muss ich noch was besonderes beachten oder einfach auf "installieren" klicken und gut?


JA - SUCHE!

Antworten auf den Rest findest du H_I_E_R!
(Gehe zu Wiki/Grundinstallation - hier werden du geholfen... :P )

Good luck!
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 20:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-19, 17:10

ich bin an der installation gescheitert. nachdem ich eine 4gb platte eingebaut habe, hab ich kanotix von der live-cd gestartet und die installation begonnen.
die festplatte wurde formatiert und danach dateien drauf kopiert - kurz danach kam eine meldung, dass bei der formatierung ein fehler aufgetreten sei... die installation war damit zu ende.

vielleicht hat ja die festplatte einen schaden...
was ich mich nur frage ist, warum wird erst formatiert, dann kopiert und erst DANACH wird ein formatierungsfehler gemeldet? warum nicht während des formatierens?

eine andere festplatte habe ich nicht, und eine partition auf meiner windoof-platte möchte ich nicht anlegen.

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon Leviathan » 2005-04-19, 19:05

Ich habe sonst noch eine kleinere Platte. Zwar nur 2GB, aber vielleicht reicht das ja zum ausprobieren.
AMD Athlon X2 BE-2400 @ 2400MHz @ 1,25V | Gigabyte GA-MA69G-S3H | Radeon X1950Pro AC2 512GDDR3 @600/700MHz
4x1024MB DDR2-800 Vitesta 4-4-4-12 | Samsung SpinPoint 500GB 16MB Cache + 1000GB 32MB Cache | LG-GSA-H62N SATA
Ubuntu User # 2406 | Amazon Wunschliste | freelanced websolutions
We live in a world of source code
Benutzeravatar
Leviathan
Allwissend
Allwissend
Administrator
Webmaster
 
Beiträge: 2298
Bilder: 133
Registriert: 2004-03-08, 11:56
Wohnort: Rostock
 

Beitragvon MaTze » 2005-04-19, 19:20

danke, die brauch ich wohl doch nicht - nun bin ich doch noch einen schritt weitergekommen.
nachdem kanotix bei der installation nicht so wollte, war ich ja schon am aufgeben.
dann ist mir aber eingefallen, dass kanotix ein problem mit meiner ntfs-festplatte hatte (somit die ausführrechte nicht ändern konnte etc.) - die 4gb festplatte wurde aber schon auf ext3 formatiert :P - also nochmal angeklemmt, live cd booten lassen, treiber von der treiber-cd auf die hdd kopiert und schreibrechte geändert - wunderbest ;)

jedoch hänge ich nun gleich bei den nächsten auf(ein)gaben:

c. $make config # config build linux os version

d. $make all # compile driver source code

e. $load # load/insmod module(rt2500.o)


das "$" scheint man ja nicht mit eingeben zu müssen - somit habe ich "make config" eingetippt. nun wird mir scheinbar die linux-version ausgegeben (/usr/.../linux 2.6.9 oder so ähnlich - konnts mir nicht ganz merken) und eine eingabe meinerseits erwartet - nur welche?

irgendwie vergehts mir dabei schon wieder...

AMD X6 1090T @ 1,25 V | ASRock 870 Extreme3 | 16 GB G.Skill RipJaws | GTX 660 | Samsung SSD 470 Series 128 GB | WD Green 2 TB 64 MB Cache | LG GH20NS
Benutzeravatar
MaTze
Allwissend
Allwissend
Junior-Admin
VIP
 
Beiträge: 2449
Registriert: 2003-09-30, 08:54
Wohnort: Bergisch Gladbach
 

Beitragvon Leviathan » 2005-04-19, 19:58

Nicht aufgeben, wo wir alle doch so fleißig mitlernen. Ich brauch das doch schon in Vorbereitung für mein neues Projekt.

*mehrwirdnochnichtverraten*
AMD Athlon X2 BE-2400 @ 2400MHz @ 1,25V | Gigabyte GA-MA69G-S3H | Radeon X1950Pro AC2 512GDDR3 @600/700MHz
4x1024MB DDR2-800 Vitesta 4-4-4-12 | Samsung SpinPoint 500GB 16MB Cache + 1000GB 32MB Cache | LG-GSA-H62N SATA
Ubuntu User # 2406 | Amazon Wunschliste | freelanced websolutions
We live in a world of source code
Benutzeravatar
Leviathan
Allwissend
Allwissend
Administrator
Webmaster
 
Beiträge: 2298
Bilder: 133
Registriert: 2004-03-08, 11:56
Wohnort: Rostock
 

Beitragvon admine » 2005-04-19, 20:11

das "$" scheint man ja nicht mit eingeben zu müssen - somit habe ich "make config" eingetippt. nun wird mir scheinbar die linux-version ausgegeben (/usr/.../linux 2.6.9 oder so ähnlich - konnts mir nicht ganz merken) und eine eingabe meinerseits erwartet - nur welche?


einfach mal <Return> drücken ... so als Bestätigung der gefundenen Linux-Version.
Gruß admine :)
Erwarte immer das Unerwartete

..:: das Linux-Club-Wiki ::..
Benutzeravatar
admine
Mitarbeiter
Mitarbeiter
 
Beiträge: 262
Registriert: 2005-02-18, 15:26
 

Beitragvon pewa » 2005-04-19, 21:23

MaTze hat geschrieben:ich bin an der installation gescheitert. nachdem ich eine 4gb platte eingebaut habe,


Hi M! , ich möchte ja nicht kritisieren, aber wo kriegt man noch so winzige HDDs her?

Kano selbst empfiehlt mind.3GB ohne exotische Multimediaware und aufwendige Spiele.

Klar kann man Linux auch auf sehr kleinen Platten installieren - aber Knoppix und in Folge Kanotix gehören nicht unbedingt dazu.
Knoppix hat auf seiner Live-CD alleine 2 GB, was er durch spezielle Komprimierungsverfahren schafft.

Für dich habe ich von meiner Hauptplatte 4 Giga abpartitioniert - allerdings habe ich sie auch gleich als ext3 mit Acronis formatiert.
Die Kanotix BH 09a ins Laufwerk - QTParted hatte bei mir nix zu tun! :D - der Rest lief klaglos in knapp 20 min durch.

Vielleicht solltest du deine Festplatte mit Partition Magic, Acronis o.ä. formatieren und partitionieren.
Plane 250 MB Swap als eigene Partition mit ein und formatiere sie auch als swap - Kanotix erkennt das alles automatisch.
Dann sollte es wirklich keine Probleme geben.

Tja, was soll ich sonst noch sagen, ohne dich allzusehr zu kränken?
:rtfm:
Das wäre zwar richtig - ist aber zu hart! :P

Hättest du nämlich die Kano Installinfos meines Links gelesen, hätte admine nicht ihren letzten <Return> - Ratschlag posten müssen, das hat Kano schon beschrieben... :roll: :^^:

Aber ich beobachte deine Fehlversuche voller Freude, so werden in den Foren die typischen Anfänger beschrieben..hehe.
Leider kann ich davon gar nichts nachvollziehen - bei mir hat, bis auf eine der über 50 Linuxdistris immer alles bei der Installation geklappt.
Sag´jetzt nicht Genie zu mir, oder - die Dummen haben das Glück, nein, sag´ganz einfach - Wer liest, hat mehr vom Leben!

P.S.: Aber lass dich nicht entmutigen - oder doch, lass dich entmutigen! :^^:
Es sieht nämlich viel bescheuerter aus, wenn ein over-ge-clocktes Linux-OS abbrennt, als wenn dies ein MS-System ist! :bussi:
reg. Linux-user #33 29 74
Benutzeravatar
pewa
Allwissend
Allwissend
Moderator
VIP
 
Beiträge: 2119
Bilder: 0
Registriert: 2005-01-08, 20:22
Wohnort: !!Graz!!
 

Nächste


Ähnliche Artikel

 
NVIDIA Grafikkartentreiber installieren Forum: Workstation Autor: Anonymous Antworten: 0
Kein WLAN, wenn nicht am Stromnetz Forum: Internet und Netzwerk Autor: Anonymous Antworten: 5
SCO: "Linux existiert nicht" Forum: News aus aller Welt Autor: pewa Antworten: 2
BF1942 mit winex 3.2 installieren Forum: Workstation Autor: Anonymous Antworten: 0
Centrino Notebook und kein WLAN Forum: Internet und Netzwerk Autor: Anonymous Antworten: 7
 

 

Zurück zu Sonstige Distributionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron